xds. Rund 100 Gäste waren der Einladung der Fußballabteilung in den Landgasthof Prößl gefolgt, um auf ein erfolgreiches Fußballjahr 2018 zurückzublicken.

Abteilungsleiter Dieter Schmid bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Funktionären, Trainern, Betreuern und Helfern, die er zugleich zu einer Winterwanderung im Januar mit anschließendem Abendessen in Schwaighausen einlud.

Georg Forster vertrat den verhinderten Nikolaus und wartete mit einer Weihnachtsgeschichte der besonderen Art auf.
Den sportlichen Rückblick der Ersten Mannschaft lieferte derweil Trainer Günter Brandl, der zunächst ein Resümee über das erste Halbjahr 2018 zog, um anschließend über die laufende Saison zu berichten, bei der aktuell ein hervorragender 4. Tabellenplatz in der Bezirksliga-Süd zu Buche steht. Besonders hervorzuheben seien nach den Worten des Trainers Einsatz und Engagement des gesamten Teams. Dies spiegle sich in den Trainingseinsätzen seiner Spieler wider. Die Trainingsfleißigsten David Morgenschweis und Michael Waller, sowie Andreas Pegoretti, Andreas Hammerl, Fabian Tippelt und Florian Pegoretti durften jeweils ein Geschenk von Günter Brandl in Empfang nehmen.

Im Anschluss an die Weihnachtstombola stand traditionell auch wieder der Auftritt der “Miserablen Theaterspieler” der Spielvereinigung auf dem Programm. “Trainer unter einem Dach” hieß das Stück, das die Spieler der Ersten und Zweiten Mannschaft in diesem Jahr ihrem Publikum präsentierten. Mit einer gehörigen Portion Satire wurden hierbei die Geschehnisse des abgelaufenen Jahres im Verein auf der Bühne und in lustigen Filmeinspielern parodiert.

In den Hauptrollen glänzten Josef Mayer und Manuel Bischof, die SpVgg-Coach Günter Brandl und den Trainer der “Zweiten” Peter Tippelt inmitten der neu gegründeten “Trainer-WG” parodierten. Schnell stellte sich heraus, dass die polnische Putzfee Marta, alias Marco Respondek, die wahren taktischen Kniffe an der Taktiktafel im Wohnzimmer parat hatte. Gekonnt in Szene gesetzt wurden darüber hinaus die “Sky90-Experten” Lothar Matthäus (Dominik Tries) und Erik Meijer (Dominik Zimmermann), die im Rahmen ihres Besuchs der “Trainer-WG” allerhand an Spiel und Training der Hainsackerer Elf zu kritisieren hatten, ehe ihnen von Stargast Giovanni Trappatoni (Andreas Stark), in unnachahmlicher Art und Weise, gehörig die Leviten gelesen wurden.
Andreas Dirigl sorgte wieder für den Schnitt der Filmszenen, in denen auch Christian Ullrich und Sebastian Dieterle mitwirkten. Sascha Möller und Christian Weiner verdienten sich hierbei als Gast-Schauspieler einen Sonderapplaus für die Verkörperung ihrer eigenen Person, als “alternde Fußballstars” im Seniorenheim “Letzte Ruhe”, die von den Trainern nochmals für höhere Aufgaben rekrutiert wurden – fast wie im richtigen Leben…